Schoellnach
Geschrieben von: Reinhold Baier   
Montag, den 21. April 2014 um 22:13 Uhr

Seit Jahresanfang haben die Frauen und Männer vom Kirchenchor Schöllnach unter Leitung von Franz Xaver Oswald zweimal in der Woche geprobt und Anfang April einen gesonderten Probentag eingelegt, um ihren gesanglichen und musikalischen Auftritt am Ostersonntag hinzubekommen.

DSC03214

Am Ostersonntag gab es in der voll besetzten Pfarrkirche eine überaus gelungene Aufführung der „Missa brevis in D-Dur“ von Wolfgang Amadeus Mozart (1756 – 1791) in der Besetzung für vierstimmigen Chor, Soli und Orchester, die von den Besuchern des Festgottesdienstes mit einem starken Schlussbeifall bedacht wurde.
Solisten waren Juliane Müller (Sopran), Franziska Gerg (Alt), Dr. Georg Maier (Tenor) und Dr. Stephan Vollath (Bass).
DSC03207

 

„Feiert mit uns die Auferstehung des Herrn und teilt mit uns die Freude an der Musik“, schrieb Chorleiter Franz Xaver Oswald im Pfarrbrief. In der österlich geschmückten Pfarrkirche ließen sich die Gläubigen nicht zweimal bitten und sangen kräftig bei den Liedern aus dem Gotteslob mit. „Wir feiern das Leben“, sagte Pfarrer Josef Göppinger eingangs der festlichen Ostermesse und dankte nach der Speisenweihe für die „wunderschöne Musik und Gesang.“

DSC03218Übrigens: Die Zeit nach Ostern ist ein günstiger Zeitpunkt für Neueinsteiger im Kirchenchor. Aktuell steht die Gestaltung der Erstkommunion mit neuen Gesängen auf dem Programm. Geprobt wird freitags zwischen 18 und 20 Uhr. Die Schöllnacher Landjugend bietet während der Proben im Jugendheim eine Kinderbetreuung an. Nähere Infos gibt es unter www.kirchenchor-schoellnach.de

DSC03225

 

 

Schöllnach. Der Kirchenchor Schöllnach unter Leitung von Franz Xaver Oswald (hi.l.) singt am Ostersonntag, 20. April, 10 Uhr, die „Missa brevis in D-Dur von Wolfgang Amadeus Mozart (1756 – 1791) in der Besetzung für vierstimmigen Chor, Solisten und Orchester. Am vergangenen Samstag trafen sich die Choristinnen und Choristen zu einem gesonderten Probentag, der im Jugendheim und in der Pfarrkirche stattfand. Mit dabei war auch Sopranistin Elizabeth Immelman vom Stadttheater aus Passau, die Chorleiter Franz Xaver Oswald als „Stimmcoach“ gewinnen konnte. Die Vorbereitungen für die Ostermesse laufen auf Hochtouren. Seit Jahresanfang wird bis zu zweimal in der Woche geprobt. „Wir wollen die Bedeutung des Osterfestes der Bevölkerung mit dieser Messe wieder verstärkt ins Bewusstsein rufen. Feiert mit uns die Auferstehung des Herrn und teilt mit uns die Freude an der Musik“, so ein Chormitglied. Übrigens: Nach Ostern ist ein günstiger Zeitpunkt für Neueinsteiger im Kirchenchor. Nähere Infos gibt es auf der Homepage www.kirchenchor-schoellnach.de - rb/Foto: Baier